Freitag, 04.12.2020

Stimmen der Berge

präsentieren Ludwig Thomas „Die Heilige Nacht“ mit den schönsten traditionellen Weihnachtsliedern

Veranstalter: SP Events, Stefan Panhauser, Adalbert-Stifter-Str. 4a, 84424 Isen, Tel. 08093-9078732

 

Das Vokalensemble „Stimmen der Berge“, bestehend aus den Tenören Benjamin Grund, Thomas A. Stephan Schlögl, dem Bariton Daniel Hinterberger und dem Bass Simon Käsbauer wurde im Jahr 2014  gegründet und ist seitdem auf Erfolgskurs. Die fünf stimmgewaltigen Sänger sind gern gesehene Gäste bei ARD, ORF und im Deutschen Musik Fernsehen, wo Sie mehrmals wöchentlich mit einer eigenen Sendung zu sehen sind.

 

Durch die klassische Ausbildung aller Mitglieder bei einem der renommiertesten Knabenchöre der Welt gelingt den fünf Sängern der Spagat zwischen Volksmusik und Klassik in perfekter Harmonie. Mit der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma sind die „Stimmen der Berge“ seit 2018 auf Tournee. Die Geschichte um die Herbergssuche, hineinprojiziert in die bayerische Landschaft, ist ein Kultklassiker der alpenländischen Literatur.

 

Da sind der hilfsbereite Handwerksbursche „Hansei“, der  gütige alte „Simmei“, die keifende Base mit Ihrem grantigen Mann „Josias“ und natürlich Maria und Joseph, die auf ihrer Herbergssuche immer wieder abgewiesen werden und dennoch nie den Mut verlieren. Viele erfolgreiche Schauspieler und Moderatoren führten und führen in Bayern dieses Charakterstück auf. Unter Ihnen waren und sind Volksschauspiel-Lieblingen wie: Gustl Bayerhammer, Fritz Strassner, Hans Kornbiegler, Willy Rösner, Monika Baumgartner, Michael Lerchenberg, um nur einige zu nennen.

 

In der Version der „Stimmen der Berge“ ist die „Heilige Nacht“ eine musikalische Reise in der Weihnachtszeit. Lassen Sie sich von der wunderbaren und ergreifenden Geschichte, vorgetragen vom Frontmann des Quintetts, dem Tenor Benjamin Grund, verzaubern. Der in München beheimatete Tenor war zusammen mit seinem Kollegen viele Jahre mit einem anderen Ensemble mit dieser zu Herzen gehenden Weihnachtslegende von Ludwig Thoma unterwegs. Umrahmt von weihnachtlichen Klassikern wie „Maria durch ein Dornwald ging“, „Es werd scho glei dumpa“, „Gloria in excelsis deo“ und natürlich dem Weihnachtklassiker der Weihnachtszeit „Stille Nacht, heilige Nacht“ ist diese Aufführung ein Erlebnis für Jung und Alt, für die ganze Familie.

 

Die Geschichte ist gerade in der heutigen Zeit an Aktualität nicht zu übertreffen. Neben den wunderbaren A-cappella-Gesängen vor jedem der sechs Hauptstücke, die Thomas A. Gruber, der musikalische Leiter der „Stimmen der Berge“, neu vertont hat, begleiten sich die fünf vielseitigen und stimmgewaltigen Sänger auch selbst an den Instrumenten. So spielt Simon Käsbauer am Piano, Daniel Hinterberger Geige, Stephan Schlögl Akkordeon und Thomas A. Gruber die Gitarre.

(ab 14.10.2019, 10 Uhr)
Vorverkauf: 18-28 €
Abendkasse: 20-30 €
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: alter speicher Ebersberg

Freitag, 04.12.2020

Stimmen der Berge

präsentieren Ludwig Thomas „Die Heilige Nacht“ mit den schönsten traditionellen Weihnachtsliedern

Veranstalter: SP Events, Stefan Panhauser, Adalbert-Stifter-Str. 4a, 84424 Isen, Tel. 08093-9078732

 

Das Vokalensemble „Stimmen der Berge“, bestehend aus den Tenören Benjamin Grund, Thomas A. Stephan Schlögl, dem Bariton Daniel Hinterberger und dem Bass Simon Käsbauer wurde im Jahr 2014  gegründet und ist seitdem auf Erfolgskurs. Die fünf stimmgewaltigen Sänger sind gern gesehene Gäste bei ARD, ORF und im Deutschen Musik Fernsehen, wo Sie mehrmals wöchentlich mit einer eigenen Sendung zu sehen sind.

 

Durch die klassische Ausbildung aller Mitglieder bei einem der renommiertesten Knabenchöre der Welt gelingt den fünf Sängern der Spagat zwischen Volksmusik und Klassik in perfekter Harmonie. Mit der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma sind die „Stimmen der Berge“ seit 2018 auf Tournee. Die Geschichte um die Herbergssuche, hineinprojiziert in die bayerische Landschaft, ist ein Kultklassiker der alpenländischen Literatur.

 

Da sind der hilfsbereite Handwerksbursche „Hansei“, der  gütige alte „Simmei“, die keifende Base mit Ihrem grantigen Mann „Josias“ und natürlich Maria und Joseph, die auf ihrer Herbergssuche immer wieder abgewiesen werden und dennoch nie den Mut verlieren. Viele erfolgreiche Schauspieler und Moderatoren führten und führen in Bayern dieses Charakterstück auf. Unter Ihnen waren und sind Volksschauspiel-Lieblingen wie: Gustl Bayerhammer, Fritz Strassner, Hans Kornbiegler, Willy Rösner, Monika Baumgartner, Michael Lerchenberg, um nur einige zu nennen.

 

In der Version der „Stimmen der Berge“ ist die „Heilige Nacht“ eine musikalische Reise in der Weihnachtszeit. Lassen Sie sich von der wunderbaren und ergreifenden Geschichte, vorgetragen vom Frontmann des Quintetts, dem Tenor Benjamin Grund, verzaubern. Der in München beheimatete Tenor war zusammen mit seinem Kollegen viele Jahre mit einem anderen Ensemble mit dieser zu Herzen gehenden Weihnachtslegende von Ludwig Thoma unterwegs. Umrahmt von weihnachtlichen Klassikern wie „Maria durch ein Dornwald ging“, „Es werd scho glei dumpa“, „Gloria in excelsis deo“ und natürlich dem Weihnachtklassiker der Weihnachtszeit „Stille Nacht, heilige Nacht“ ist diese Aufführung ein Erlebnis für Jung und Alt, für die ganze Familie.

 

Die Geschichte ist gerade in der heutigen Zeit an Aktualität nicht zu übertreffen. Neben den wunderbaren A-cappella-Gesängen vor jedem der sechs Hauptstücke, die Thomas A. Gruber, der musikalische Leiter der „Stimmen der Berge“, neu vertont hat, begleiten sich die fünf vielseitigen und stimmgewaltigen Sänger auch selbst an den Instrumenten. So spielt Simon Käsbauer am Piano, Daniel Hinterberger Geige, Stephan Schlögl Akkordeon und Thomas A. Gruber die Gitarre.