Dreiviertelblut

Plié

Kurios-krude Geschichten über das Leben, den Tod und alles, was dazwischen liegt, sind die Spezialität der folklorefreien Heimatsound-Band. Auf seinem vierten Studioalbum präsentiert das renommierte und mehrfach ausgezeichnete Münchner Septett mit den Masterminds Gerd Baumann und Sebastian Horn („Bananafishbones“) zwölf Songs, darin die Musiker auf ein Neues die Liebe zur Finsternis im Balanceakt mit bayerischem Humor ausdrücken – Liedermacher vom Feinsten!

„So würde es sich wohl anhören, wenn Charles Baudelaires Blumen des Bösen auf die Winterreise von Franz Schubert treffen.“ – Augsburger Allgemeine

„Der Sound gewaltig und die Performance umwerfend“ – Münchner Merkur

Der Biergartenbetrieb im Hof öffnet – bei schönem Wetter – ab 18 Uhr.

Präsentiert von

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden