Das Mittwochskino beginnt immer um 20 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Reservierte Karten müssen bis 19:30 Uhr an der Abendkasse abgeholt werden.

Mittwoch, 25.05.2022

DIE VERGESSLICHKEIT DER EICHHÖRNCHEN

„Höchst unterhaltsam und mit tiefgründigem Humor.“ - Programmkino.de

Die aktuellen Corona-Regeln in unserem Haus finden Sie hier.

Regie: Nadine Heinze, Marc Dietschreit / Deutschland 2020 / 113 Min.

Marija kommt als 24-Stunden-Pflegekraft zum demenzkranken Curt, der sie schon bald für seine verstorbene Frau Marianne hält. Marija begibt sich bereitwillig in dieses Rollen-Upgrade von der Bediensteten zur Ehefrau. Eine furiose deutsche Dramödie mit Anklängen an Loriot und Coen-Werke.

 „Nadine Heinzes und Marc Dietschreits Film über Altersdemenz hebt sich von anderen seiner Art ab, weil er mit den Klischees kreativ und zugleich kritisch umgeht.“ – epd-Film

Karten reservieren

Mittwoch, 01.06.2022

DIE KUNST DER STILLE

Marcel Marceaus Geheimnis: Der erste Kino-Dokumentarfilm über den weltbekannten Pantomimen

Die aktuellen Corona-Regeln in unserem Haus finden Sie hier.

Regie: Maurizius Staerkle Drux / Schweiz, Deutschland 2021 / 82 Min.

Nur mit Gesten und Mimik hat er die Menschen rund um den Globus berührt und begeistert. Doch der tragische Hintergrund seiner Pantomimennummern ist lange verborgen geblieben. Marcel Marceau musste als Jugendlicher miterleben, wie sein jüdischer Vater von den Nazis verschleppt und getötet wurde. Er selbst schloss sich der Resistance an und schmuggelte jüdische Kinder heimlich über die Grenze. Marceau nutzte die Stille, um zu überleben. Daraus schuf er eine einzigartige Kunstform, die seine Familie und Weggefährten bis heute weiterführen.

In seinem Dokumentarfilm spürt Regisseur Maurizius Staerkle Drux dem Vermächtnis dieses Jahrhundertkünstlers nach und verwebt exklusives Archivmaterial mit einem persönlichen, zeitgenössischen Blick.

„Ein poetisches Erlebnis.“ – w-film

Karten reservieren

Mittwoch, 08.06.2022

Kino on demand

Unterstützen Sie Ihr Lieblingskino, z.B. das alte kino

Wie Kinos sich in der Krise zusammentun

 

Was wird aus einem Kino, das in der Corona-Krise wochenlang schließen muss? Um auch kleine Häuser am Leben zu halten, bietet ein solidarisch organisiertes Portal jetzt im Netz ungewöhnliche Filme an – für ein Publikum, das auch digital Tickets kauft.

Die Kinos sind geschlossen, manche der Filme, die dort laufen sollten, kann man trotzdem sehen: Auf dem Streamingportal  „Kino on Demand“– zum Preis eines Kinotickets. In der Corona-Krise wurde es entwickelt, um vor allem die kleinen Programm- und Arthauskinos am Leben zu erhalten. Filmverleiher und Lichtspielhäuser demonstrieren Solidarität und teilen sich die Einnahmen, damit nach der Pandemie nicht nur die großen Ketten überleben, sondern auch die kleinen Häuser.

Zurzeit müssen wir leider wieder unser Kino schließen. Mit Kino on Demand haben Sie die Möglichkeit, hochwertige Kinofilme zu Hause zu sehen und gleichzeitig das alte kino ganz direkt in der Krise zu unterstützen.
Mit dem Lieblingskino-Paket sehen Sie auf Kino on Demand fünf Fime online und erhalten einen Gutschein für das alte kino, den Sie nach dem Lockdown einlösen können.
Fünf Euro gehen außerdem direkt an uns zur Unterstützung während des Lockdowns! Vielen Dank!

Kino on demand