Liebe Gäste,

Alle Veranstaltungen im alten kino und im alten speicher sind in Absprache mit Stadt und Landkreis Ebersberg ab sofort bis einschließlich Sonntag, 19. April, abgesagt.

 

Die Vorverkaufsstelle im alten speicher ist aktuell geschlossen, Sie erreichen uns per Mail (info@alteskino.de) oder Montag bis Donnerstag von 10 bis 13 Uhr per Telefon (08092-2559205).

 

Wir bemühen uns um eine schnelle Vereinbarung von Ersatzterminen und bitten Sie um Verständnis, dass dieser Prozess ein bisschen Zeit in Anspruch nehmen wird. Wir benachrichtigen Ticketkäufer einzeln über Absagen und Verschiebungen.

 

Für folgende Veranstaltungen haben wir bereits Ersatztermine vereinbart, die Tickets behalten ihre Gültigkeit:

-Freitag, 13. März: Stefan Leonhardsberger & Martin Schmid – Da Billi Jean is ned mei Bua, verlegt auf Dienstag, 5. Mai.

-Donnerstag, 19. März: Florian Schroeder – Ausnahmezustand, verlegt auf Sonntag, 17. Mai.

-Freitag, 20. März: Constanze Lindner – Miss Verständnis, verlegt auf Samstag, 9. Mai.

-Samstag, 21. März: Auf a Wort – Die Songs von STS, verlegt auf Freitag, 25. September.

-Samstag, 21. März: Stefan Waghubinger – Jetzt hätten die guten Tage kommen können, verlegt auf Donnerstag, 25. März 2021.

-Samstag, 28. März: Pam Pam Ida – Sauber, verlegt auf Donnerstag, 19. November.

-Donnerstag, 2. April 2020: Organ Explosion – Jazz-Funk, New Orleans, verlegt auf Donnerstag, 22. Oktober.

-Freitag, 3. April 2020: Stephan Zinner – Raritäten, verlegt auf Samstag, 25. Juli, im alten speicher (Beginn 20 Uhr).

-Samstag, 4. April: LaLeLu – Die Schönen und das Biest, verlegt auf Sonntag, 8. November.

 

Folgende Veranstaltungen sind abgesagt ohne Ersatztermin:

-Mittwochskino von Mittwoch, 18. März, bis Mittwoch, 15. April.

-Kindertheatertage am Sonntag und Montag, 22. und 23. März.

Goethes Faust am Freitag, 27. März.

 

VVK-Start

Tickets für das Kulturfeuer 2020

Wir haben heute den Vorverkauf für das Kulturfeuer 2020 von 15. bis 26. Juli eröffnet! Das Programm finden Sie hier.

 

Die Erinnerung an das Kulturfeuer vor zwei, vier und sechs Jahren ist noch lebendig: Der Klosterbauhof war zwei Wochen lang in magisches Licht getaucht, die Ebersberger verabredeten sich Abend für Abend mit Freunden, Bekannten und Kollegen in ihrem neuen urbanen Wohnzimmer, plauderten an Biergartentischen, entspannten sich am flackernden Feuer, chillten unter Palmen, Schirmen und auf Liegestühlen, tanzten und sangen und genossen die magischen Nächte mitten in der Stadt – ganz ohne Zwang und Eintrittspreis.

 

Während der Klosterbauhof wieder um die Feuerschale aus der Werkstatt der Künstlerfamilie Larasser einen Zauber der Farben, eine Illusion von Urlaub, Live-Acts und Raum für Begegnung bereithält, setzen die Veranstaltungen im alten speicher einen starken kabarettistischen und artistischen Schwerpunkt mit einem spektakulären Aufgebot an Künstlern. Den artistischen Schwerpunkt setzt die Grafinger Gruppe „Movimento“. Außerdem laden wir wieder zu einem entspannten All-Area-Sommerfest.

 

Wir wünschen Ihnen unvergessliche Tage voll Lachen, Staunen und Vergnügen auf dem vierten Ebersberger Kulturfeuer!

 

Preisträger in Ebersberg

Wer die Preisträger des Bayerischen Kabarettpreises 2019 sehen möchte, ist in Ebersberg richtig: Arnulf Rating (Foto), Alfons, Christine Eixenberger und Stephan Zinner wurden ausgezeichnet. Sie sind zwischen Januar und April im alten kino zu Gast.

 

Den Ehrenpreis erhielt in diesem Jahr ein Kabarettist, der die Szene seit den 70er Jahren regelmäßig aufmischt. Arnulf Rating ist eine Urgewalt des politischen Kabaretts, und dazu reichen ihm ein Anzug und ein Aktenkoffer mit einem Stapel Zeitungen. Mit seinem Programm „Tornado“ ist er am Freitag, 7. Februar, im alten kino zu sehen.

 

Emmanuel Peterfalvi alias Alfons hat den Hauptpreis erhalten. Seit 25 Jahren führt der Deutsch-Franzose in orangefarbener Trainingsjacke entlarvende Straßenumfragen. Am Donnerstag und Freitag, 30. und 31. Januar, feiert er wieder im alten kino Vorpremiere mit seinem neuen Programm, bevor er damit durch die deutschen Städte tourt. Er verspricht eine überraschende und berührende, typisch alfonsische Mélange aus Solo-Theaterabend und Kabarett.

 

Der Senkrechtstarterpreis geht an Christine Eixenberger. Die studierte Grundschullehrerin aus Schliersee ist mit ihrer „Fingerspitzenlösung“ am Freitag, 17. Januar, zu Gast in Ebersberg. Zu ihrer Auszeichnung sagte sie augenzwinkernd: „Ich bin jetzt quasi sieben Jahre in der Horizontalen gestartet und jetzt geht`s mit diesem Preis raketenmäßig nach oben.“

 

In der Kategorie Musik wurde Stephan Zinner gemeinsam mit Hannes Ringlstetter ausgezeichnet. Das Duo musiziert seit 2012 zusammen, der Bayerische Rundfunk zeichnete ihre Show im vergangenen Jahr im alten kino auf. Am Freitag, 3. April, zeigt Zinner solo seine „Raritäten“ im alten kino.

 

Der Sound von „Organ Explosion“

Zwischen den Preisträgern, den Laudatoren Georg Schramm, Wolfgang Krebs, Frank-Markus Barwasser und Franz Eberhofer sowie Moderator Urban Priol kam im Münchner Lustspielhaus immer wieder der Sound des Funk-Trios „Organ Explosion“ zur Geltung. Die drei Musiker präsentieren am Donnerstag, 2. April, live im alten kino ihr neues Album „La Bomba“.

Jazz ist in der kleinsten Hütte

Piet Klocke ist der zertreute Professor, der keinen seiner Sätze zu Ende bringt, sich durch abstruse Geschichten assoziiert und bei Applaus sein Publikum ermahnt: „Das geht alles von Ihrer Zeit ab!“
Der große Kabarettist war noch nie in Ebersberg, im Rahmen des Internationalen Jazzfestivals „EBE-JAZZ 19“ ist er am Mittwoch, 16. Oktober, mit Saxophonistin Nicole Johänntgen zu Gast im Alter Speicher Ebersberg. Titel: „Wlancholie und Musikhysterie“.

Sommerpause

Büro und Vorverkaufsstelle von altem kino und altem speicher schließen im August. Das Team von altem kino und altem speicher macht Sommerpause.

 

Von Montag, 12. August, bis Donnerstag, 5. September, sind das Büro im alten kino und die Vorverkaufsstelle im Foyer des alten speichers unbesetzt. Tickets für die Veranstaltungen im Herbst und Frühjahr lassen sich in dieser Zeit wie gewohnt auf unserer Homepage online kaufen und bequem zu Hause ausdrucken.

 

Am Montag, 9. September, öffnen Büro und Vorverkaufsstelle wieder. Karten für alle Veranstaltungen können dann auch wieder telefonisch unter der Nummer 08092/2559205 reserviert werden. Geöffnet ist wie immer Montag bis Donnerstag von zehn bis 13 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr.  Dann verschickt die Vorverkaufsstelle auch die Gutscheine, die während der Betriebsferien bestellt wurden.

Pelzig, Alfons und mehr

Der Vorverkauf für elf Veranstaltungen startet am Montag, 29. Juli, 10 Uhr. In den Vorverkauf geht eine Herbstvorführung aus der Reihe „Kino spezial“. Das alte kino zeigt am Samstag, 26. Oktober, den unabhängigen Kino-Dokumentarfilm „Alpgeister“ von Walter Steffen über die geheimnisvolle Mythen- und Sagenwelt der bayerischen Alpen. Bei der Reihe „Kino spezial“ ist die Küche geöffnet. Der Regisseur steht nach der Vorführung für ein Filmgespräch zur Verfügung.

 

Kultreporter Alfons zeigt seine warmherzige Mischung aus Theaterabend, Kabarett und poetischen Momenten an zwei Abenden im alten kino, bevor er damit über Deutschlands Bühnen tourt: am Donnerstag und Freitag, 30. und 31. Januar, feiert er in Ebersberg Vorpremiere. Der Wasserburger Pianist Peter Ludwig präsentiert am Samstag, 1. Februar, im alten kino solo neue Chansons unter dem Titel „Am Abgrund gibt´s die beste Aussicht“. Einem „Tornado“ gleich wird Urgewalt Arnulf Rating am Freitag, 7. Februar, über die Bühne des alten kinos fegen. Grübelnd und grabend nehmen Frank-Markus Barwassers Alter Ego Erwin Pelzig und seine beiden Bühnenfiguren Hartmut und Dr. Göbel am Donnerstag, 27. Februar, im alten speicher das Chaos unseres angeblichen Epochenwandels unter die Lupe.

 

Die junge Münchner Songwriterin Ami Warning präsentiert am Samstag, 7. März, ihr drittes Album, „Momentan“, im alten kino. Provokateur Florian Schroeder bringt dort am Donnerstag, 19. März, den „Ausnahmezustand“ auf die Bühne. Als „Miss Verständnis“ inszeniert sich Senkrechtstarterin Constanze Lindner am Freitag, 20. März, im alten kino. „Anbetungswürdig und zum Niederknien“ (Zitat Ottfried Fischer), mit schwäbischer Gründlichkeit und österreichischem Akzent, nörgelt der oberösterreichische Wahl-Stuttgarter Stefan Waghubinger am Samstag, 21. März: „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“. Bajuwarische Pop-Poesie bringt die Band „Pam Pam Ida“ unter dem Titel „Sauber“ am Samstag, 28. März, auf die Bühne im alten kino.

 

Die Tickets sind ab Montag, 29. Juli, 10 Uhr, auf unserer Webseite, telefonisch unter 08092-2559205 oder persönlich in der Vorverkaufsstelle im Foyer des alten speichers erhältlich (Mo-Do 10-13 und Do 18-20 Uhr).

Eckhart, Malmsheimer und Aumeier

Am Montag, 27. Mai, 10 Uhr, startet der Vorverkauf für drei weitere Veranstaltungen: Lizzy Aumeier kommt am Samstag, 2. November, mit „wie jetzt…?! ins alte kino. Jochen Malmsheimer ist am Freitag, 14. Februar, mit seinem Programm „Ermpftschnuggn trødå! – hinterm Staunen kauert die Frappanz“ zu Gast, und Lisa Eckhart präsentiert am Dienstag, 28. April, „Die Vorteile des Lasters“. Die Tickets sind über die Webseite sowie telefonisch unter 08092-2559205 und persönlich in der Vorverkaufsstelle im Foyer des alten speichers erhältlich.

Tickets für Herbst

Am Dienstag, 21. Mai, 10 Uhr, startet der Vorverkauf für Veranstaltungen im alten kino von September bis Januar 2020. Den Auftakt macht am Samstag, 28. September, „Schlachthof“-Gastgeber Michael Altinger mit der Vorpremiere zu seinem neuen Programm „Schlaglicht“. Ihm folgen: der steiermärkische Dadaist Alf Poier mit „Humor im Hemd“ am Freitag, 4. Oktober, der diplomierte und vielfach ausgezeichnete Puppenspieler Michael Hatzius mit „ECHSOTERIK“ am Samstag, 5. Oktober, das Duo „Notenlos“ mit seinem Wunschkonzert am Samstag, 16. Oktober, der Gelsenkirchener Schalke-Fan HG Butzko mit „echt jetzt“ am Freitag, 22. November, der Oberammergauer Akkordeonist Maxi Pongratz mit einem „Kofelgschroa Solo“ am Samstag, 23. November, der bayerische Poetry-Slammer Bumillo mit „Die Rutsche rauf“ am Freitag, 29. November, der niederösterreichische Senkrechtstarter Christoph Fritz mit „Das Jüngste Gesicht“ am Samstag, 30. November, Rudi Zapf & Freunde mit einem Weltweihnachtskonzert am Donnerstag, 12. Dezember, Grundschullehrerin Christine Eixenberger mit „Fingerspitzenlösung“ am Freitag, 17. Januar, und „heute-show“-Satirikerin Christine Prayon mit „Abschiedstour“ am Freitag, 24. Januar. Außerdem geht eine Zusatzvorstellung der Bayerischen Rauhnacht mit Schariwari am Sonntag, 5. Januar, im alten speicher in den Vorverkauf.

Die Tickets sind über die Webseite sowie telefonisch unter 08092-2559205 und persönlich in der Vorverkaufsstelle im Foyer des alten speichers erhältlich.

Let´s swing!

Am Montag, 1. April, 10 Uhr, startet der Vorverkauf für das Internationale Jazzfestival „EBE-JAZZ19“ im Oktober in Ebersberg und Grafing! Programm und Tickets unter ebe-jazz.de oder hier auf unserer Webseite.