Samstag, 19.01.2019

Movimento

Akrobatik-Show: Spectrum

Farben sind Magie. Sie beeinflussen Gefühle, Entscheidungen – und somit unser Leben. Sie bedeuten Fühlen durch Sehen. Und mit Farben befassen sich die jungen Artisten in ihrem Programm unter der Leitung von Stefan Eberherr, das zum Kulturfeuer 2018 erstmals aufgeführt wurde. „Spectrum“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Entdeckungsreise. Die Stationen führen durch alle Bereiche der Bewegungskünstegruppe – am Boden und in der Luft.

 

Movimento ist die einzigartige Bewegungskünstegruppe des TSV Grafing mit über 130 Artisten im Alter von 10 bis 25 Jahre, die mit imposanten Gruppenchoreografien sowie faszinierenden Einzeldarbietungen schon tausende Zuschauer bei Show- und Großveranstaltungen im In- und Ausland beeindruckt hat.

 

„Movimento zeigt nicht nur ein hochkarätiges Akrobatikprogramm, sondern auch eine perfekte Symbiose aus Licht, Technik, Musik und allen Farben des Regenbogens.“ – Süddeutsche Zeitung

(ab 1.10.2018, 10 Uhr)
Vorverkauf: 15-23 €
Abendkasse: 16-24 €
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Im alten speicher

Samstag, 19.01.2019

Movimento

Akrobatik-Show: Spectrum

Farben sind Magie. Sie beeinflussen Gefühle, Entscheidungen – und somit unser Leben. Sie bedeuten Fühlen durch Sehen. Und mit Farben befassen sich die jungen Artisten in ihrem Programm unter der Leitung von Stefan Eberherr, das zum Kulturfeuer 2018 erstmals aufgeführt wurde. „Spectrum“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Entdeckungsreise. Die Stationen führen durch alle Bereiche der Bewegungskünstegruppe – am Boden und in der Luft.

 

Movimento ist die einzigartige Bewegungskünstegruppe des TSV Grafing mit über 130 Artisten im Alter von 10 bis 25 Jahre, die mit imposanten Gruppenchoreografien sowie faszinierenden Einzeldarbietungen schon tausende Zuschauer bei Show- und Großveranstaltungen im In- und Ausland beeindruckt hat.

 

„Movimento zeigt nicht nur ein hochkarätiges Akrobatikprogramm, sondern auch eine perfekte Symbiose aus Licht, Technik, Musik und allen Farben des Regenbogens.“ – Süddeutsche Zeitung