Sonntag, 19.07.2020

Knedl & Kraut

Instrumenten-Spektakel: Bayerische Weltreise

Toni Bartl („Recyklang“, „Alpin Drums“) ist ein Meister darin, neue Instrumente zu kreieren und den Rhythmus des Alltags in ein audio-visuelles Klangspektakel zu verpacken. Er ist nahe Garmisch-Partenkirchen geboren und auf der Alm aufgewachsen, ein echter „Bergbauernbua“ und Weltmeister an der Steirischen Harmonika.

 

Nach Ausflügen durch die hiesige Wirtshauskultur geht er mit seinem Trio „Knedl & Kraut“ diesmal auf bayerische Weltreise. In einem erfrischenden, komödiantischen Musikspektakel, gespielt auf einem kreativen Instrumentensammelsurium, vermischen sich wilde Geschichten mit Zauberei, virtuose Soli und internationale Welthits aus Rock, Schlager und Klassik, urbayerische Traditionen und urwitzigen Dialekte aus aller Welt.

 

Mit dabei sind der studierte Geiger und frühere Lehrer Juri Rex und „Kini“-Double Andy Asang sowie ein Autohupen-Klavier, eine Käseschneide-Mandoline und weiteres vogelwilde Equipment.

 

„Das Trio hat vollgültiges Kabarettniveau und toppt dieses noch durch herausragende Musikalität.“ – Münchner Merkur

 

(ab 25.11.2019, 10 Uhr)
Vorverkauf: 17-25 €
Abendkasse: 18-26 €
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: alter speicher Ebersberg

Sonntag, 19.07.2020

Knedl & Kraut

Instrumenten-Spektakel: Bayerische Weltreise

Toni Bartl („Recyklang“, „Alpin Drums“) ist ein Meister darin, neue Instrumente zu kreieren und den Rhythmus des Alltags in ein audio-visuelles Klangspektakel zu verpacken. Er ist nahe Garmisch-Partenkirchen geboren und auf der Alm aufgewachsen, ein echter „Bergbauernbua“ und Weltmeister an der Steirischen Harmonika.

 

Nach Ausflügen durch die hiesige Wirtshauskultur geht er mit seinem Trio „Knedl & Kraut“ diesmal auf bayerische Weltreise. In einem erfrischenden, komödiantischen Musikspektakel, gespielt auf einem kreativen Instrumentensammelsurium, vermischen sich wilde Geschichten mit Zauberei, virtuose Soli und internationale Welthits aus Rock, Schlager und Klassik, urbayerische Traditionen und urwitzigen Dialekte aus aller Welt.

 

Mit dabei sind der studierte Geiger und frühere Lehrer Juri Rex und „Kini“-Double Andy Asang sowie ein Autohupen-Klavier, eine Käseschneide-Mandoline und weiteres vogelwilde Equipment.

 

„Das Trio hat vollgültiges Kabarettniveau und toppt dieses noch durch herausragende Musikalität.“ – Münchner Merkur