Donnerstag, 16.07.2020

Helmut Schleich

Kauf, Du Sau!

Helmut Schleich ist eine der markantesten Größen in der deutschsprachigen Kabarett-Landschaft. Dem Fernseh- und Radiopublikum ist er als genialer Strauß-Parodist ans Herz gewachsen und als Gastgeber seiner eigenen Polit-Kabarettsendung „SchleichFernsehen“.

 

In seinem Soloprogramm rückt der der Münchner Kabarettist der vom Kaufrausch narkotisierten Gesellschaft mit seinen zugespitzten Bosheiten zu Leibe – bis die Konsumblase platzt! Sie sollen kaufen. Und wenn Sie nichts kaufen, fliegen Sie raus! Denn wer nicht flüssig ist, ist überflüssig. Aber Sie sollen nicht nur kaufen. Sondern auch verkauft werden. Nämlich für dumm. Weil Waren und Wahrheiten sich leichter unters Volk bringen lassen, wenn keiner zu genau hinschaut.

 

„Vor allem ist es der Röntgenblick, wenn es um die Widersprüche im zeitgenössischen Lifestyle geht, der ihn zum virtuosen Volkskabarettisten macht.“ – Münchner Abendzeitung

 

(ab 25.11.2019, 10 Uhr)
Vorverkauf: 19,50-27,50 €
Abendkasse: 21-29 €
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: alter speicher Ebersberg

Donnerstag, 16.07.2020

Helmut Schleich

Kauf, Du Sau!

Helmut Schleich ist eine der markantesten Größen in der deutschsprachigen Kabarett-Landschaft. Dem Fernseh- und Radiopublikum ist er als genialer Strauß-Parodist ans Herz gewachsen und als Gastgeber seiner eigenen Polit-Kabarettsendung „SchleichFernsehen“.

 

In seinem Soloprogramm rückt der der Münchner Kabarettist der vom Kaufrausch narkotisierten Gesellschaft mit seinen zugespitzten Bosheiten zu Leibe – bis die Konsumblase platzt! Sie sollen kaufen. Und wenn Sie nichts kaufen, fliegen Sie raus! Denn wer nicht flüssig ist, ist überflüssig. Aber Sie sollen nicht nur kaufen. Sondern auch verkauft werden. Nämlich für dumm. Weil Waren und Wahrheiten sich leichter unters Volk bringen lassen, wenn keiner zu genau hinschaut.

 

„Vor allem ist es der Röntgenblick, wenn es um die Widersprüche im zeitgenössischen Lifestyle geht, der ihn zum virtuosen Volkskabarettisten macht.“ – Münchner Abendzeitung