Montag, 20.07.2020

Han´s Klaffls Mitsingernacht

Liederabend: Selber singen macht glücklich

Wer den Kabarettisten und Musiklehrer Han’s Klaffl schon mal auf der Bühne erlebt hat, weiß, dass er das Publikum gerne zum Singen anstiftet. Ob einen bairischen Zungenbrecher, einen dadaistischen Popsong oder ein fünfstimmiges „The Lion sleeps tonight“ – wenn unter seiner Anleitung Zuhörer zu Mitsängern mutieren, kann sich das Ergebnis hören lassen.

 

Nun bietet Han’s Klaffl einen ganzen Mitsing-Abend an, mit Liedern und Songs in deutscher und englischer, vielleicht auch in französischer oder italienischer Sprache, begleitet von einer kleinen, namhaften Band. Ehrgeizige und geübtere Sängerinnen und Sänger dürfen auch mal eine zweite Stimme ausprobieren oder ein Background-Shoobidoo. Wer sich das nicht zutraut, bleibt bei der Hauptstimme und wird auch glücklich. Wer das eine oder andere Lied nicht kennt, muss nicht verzweifeln: Die Lieder werden auf dem Weg zur Perfektion zwei- bis dreimal gesungen, da kriegt man leicht Anschluss. Selbst wer überzeugt ist, dass sie oder er nicht singen kann, wird vielleicht von sich selbst überrascht sein, denn:

 

Selber singen macht glücklich!

 

Stehkonzert!

 

(ab 25.11.2019, 10 Uhr)
Vorverkauf: 10-18 €
Abendkasse: 11-19 €
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: alter speicher Ebersberg

Montag, 20.07.2020

Han´s Klaffls Mitsingernacht

Liederabend: Selber singen macht glücklich

Wer den Kabarettisten und Musiklehrer Han’s Klaffl schon mal auf der Bühne erlebt hat, weiß, dass er das Publikum gerne zum Singen anstiftet. Ob einen bairischen Zungenbrecher, einen dadaistischen Popsong oder ein fünfstimmiges „The Lion sleeps tonight“ – wenn unter seiner Anleitung Zuhörer zu Mitsängern mutieren, kann sich das Ergebnis hören lassen.

 

Nun bietet Han’s Klaffl einen ganzen Mitsing-Abend an, mit Liedern und Songs in deutscher und englischer, vielleicht auch in französischer oder italienischer Sprache, begleitet von einer kleinen, namhaften Band. Ehrgeizige und geübtere Sängerinnen und Sänger dürfen auch mal eine zweite Stimme ausprobieren oder ein Background-Shoobidoo. Wer sich das nicht zutraut, bleibt bei der Hauptstimme und wird auch glücklich. Wer das eine oder andere Lied nicht kennt, muss nicht verzweifeln: Die Lieder werden auf dem Weg zur Perfektion zwei- bis dreimal gesungen, da kriegt man leicht Anschluss. Selbst wer überzeugt ist, dass sie oder er nicht singen kann, wird vielleicht von sich selbst überrascht sein, denn:

 

Selber singen macht glücklich!

 

Stehkonzert!