Donnerstag, 09.06.2022

Götz & Mildenberger

Anybody Out There? Experimental Night

„Anybody Out There?“, will das alte kino in den Pfingstferien wissen und hat ein aufregendes Programm für ein dreitägiges Festival zum Tanzen und Chillen zusammengestellt:

∞ Donnerstag, 9. Juni, Experimental Night mit „Götz & Mildenberger

∞ Freitag, 10. Juni,  „Arcsecond“ (Alternative-Pop, Psychedelic-Jazz, Electronic), Support „Spicy Chakalaka

∞ Samstag, 11. Juni, Techno & Downtempo mit „Afar“ und Martha van Straaten

Das Duo aus Manfred Mildenberger und Mathias Götz arbeitet mit der Spannung von Posaune und Vogelstimmen, experimentellen Synthesizer-Sounds und Schlagzeug.  Damit tauchen die beiden tauchen ab in Pop- und Jazzmusik. Sie greifen nicht auf vorbereitete, fertig komponierte Stücke zurück, sondern verlassen sich ausschließlich auf Improvisationen. Jede Schwingung im Raum wird aufgefangen und vielfach verstärkt zurückgeworfen. Was der Moment hergibt, wird aufgegriffen und verarbeitet. Jedes Konzert ist ein Unikat.

Zum Einlass  im und vor dem Foyer mit Drinks und chilliger Atmosphäre legt DJ Schnicko (München) auf.

Tickets für alle drei Abende: 15 €

Special Tickets & Infos auf dem Telegram-Kanal „Anybody Out There?“ unter https://t.me/+bWiASsoSiCdkYTQy.

Streaming-Tickets sind hier erhältlich.

 

(demnächst)
Vorverkauf: 10 €
Abendkasse: 10 €
Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Ort: altes kino Ebersberg

Donnerstag, 09.06.2022

Götz & Mildenberger

Anybody Out There? Experimental Night

„Anybody Out There?“, will das alte kino in den Pfingstferien wissen und hat ein aufregendes Programm für ein dreitägiges Festival zum Tanzen und Chillen zusammengestellt:

∞ Donnerstag, 9. Juni, Experimental Night mit „Götz & Mildenberger

∞ Freitag, 10. Juni,  „Arcsecond“ (Alternative-Pop, Psychedelic-Jazz, Electronic), Support „Spicy Chakalaka

∞ Samstag, 11. Juni, Techno & Downtempo mit „Afar“ und Martha van Straaten

Das Duo aus Manfred Mildenberger und Mathias Götz arbeitet mit der Spannung von Posaune und Vogelstimmen, experimentellen Synthesizer-Sounds und Schlagzeug.  Damit tauchen die beiden tauchen ab in Pop- und Jazzmusik. Sie greifen nicht auf vorbereitete, fertig komponierte Stücke zurück, sondern verlassen sich ausschließlich auf Improvisationen. Jede Schwingung im Raum wird aufgefangen und vielfach verstärkt zurückgeworfen. Was der Moment hergibt, wird aufgegriffen und verarbeitet. Jedes Konzert ist ein Unikat.

Zum Einlass  im und vor dem Foyer mit Drinks und chilliger Atmosphäre legt DJ Schnicko (München) auf.

Tickets für alle drei Abende: 15 €

Special Tickets & Infos auf dem Telegram-Kanal „Anybody Out There?“ unter https://t.me/+bWiASsoSiCdkYTQy.

Streaming-Tickets sind hier erhältlich.