Sonntag, 20.10.2019

Duke Ellington’s „Sacred Concerts“

EBE-JAZZ Big Band & choir´s crossing

An diesem letzten Tag von EBE-JAZZ 19 bringen die besten Landkreismusiker unter der Leitung von Josef Ametsbichler (EBE-JAZZ Big Band) und Martin Danes (Chor) ein außergewöhnliches Werk auf die Bühne. Im Jahr 1967 von Duke Ellington komponiert und am 19. Januar 1968 in der Kathedrale „St. John The Divine“ in New York uraufgeführt, vereint das zweite Sacred Concert weltliche Musik und sakrale Inhalte. Dabei bedient sich Ellington durch das Einbeziehen des Chores eines ganz neuen Stilmittels, das auf der Tradition der nordamerikanischen Gospelchöre basiert.

 

Durch die für den Jazz untypische Größe des benötigten Ensembles – bis zu 60 Musiker sind im Chor und in der Big Band auf der Bühne –, wurde das Stück in Deutschland bislang nur sehr selten aufgeführt. Nicht zuletzt dieser Umstand ist es, der das Konzert zum Abschluss von EBE-JAZZ 19 zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lässt. Verpassen Sie nicht die lokalen Instrumentalisten der EBE-JAZZ Big Band und die besten Stimmen des „choir’s crossing“, vereint in einem großen Gemeinschaftsprojekt.

(ab 1.4.2019, 10 Uhr)
Vorverkauf: 8-16 €
Abendkasse: 9-17 €
Einlass: 16:30 Uhr
Beginn: 17:00 Uhr
Ort: Katholische Pfarrkirche St. Ägidius Grafing

Sonntag, 20.10.2019

Duke Ellington’s „Sacred Concerts“

EBE-JAZZ Big Band & choir´s crossing

An diesem letzten Tag von EBE-JAZZ 19 bringen die besten Landkreismusiker unter der Leitung von Josef Ametsbichler (EBE-JAZZ Big Band) und Martin Danes (Chor) ein außergewöhnliches Werk auf die Bühne. Im Jahr 1967 von Duke Ellington komponiert und am 19. Januar 1968 in der Kathedrale „St. John The Divine“ in New York uraufgeführt, vereint das zweite Sacred Concert weltliche Musik und sakrale Inhalte. Dabei bedient sich Ellington durch das Einbeziehen des Chores eines ganz neuen Stilmittels, das auf der Tradition der nordamerikanischen Gospelchöre basiert.

 

Durch die für den Jazz untypische Größe des benötigten Ensembles – bis zu 60 Musiker sind im Chor und in der Big Band auf der Bühne –, wurde das Stück in Deutschland bislang nur sehr selten aufgeführt. Nicht zuletzt dieser Umstand ist es, der das Konzert zum Abschluss von EBE-JAZZ 19 zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lässt. Verpassen Sie nicht die lokalen Instrumentalisten der EBE-JAZZ Big Band und die besten Stimmen des „choir’s crossing“, vereint in einem großen Gemeinschaftsprojekt.