Mittwoch, 01.06.2022

DIE KUNST DER STILLE

Marcel Marceaus Geheimnis: Der erste Kino-Dokumentarfilm über den weltbekannten Pantomimen

Die aktuellen Corona-Regeln in unserem Haus finden Sie hier.

Regie: Maurizius Staerkle Drux / Schweiz, Deutschland 2021 / 82 Min.

Nur mit Gesten und Mimik hat er die Menschen rund um den Globus berührt und begeistert. Doch der tragische Hintergrund seiner Pantomimennummern ist lange verborgen geblieben. Marcel Marceau musste als Jugendlicher miterleben, wie sein jüdischer Vater von den Nazis verschleppt und getötet wurde. Er selbst schloss sich der Resistance an und schmuggelte jüdische Kinder heimlich über die Grenze. Marceau nutzte die Stille, um zu überleben. Daraus schuf er eine einzigartige Kunstform, die seine Familie und Weggefährten bis heute weiterführen.

In seinem Dokumentarfilm spürt Regisseur Maurizius Staerkle Drux dem Vermächtnis dieses Jahrhundertkünstlers nach und verwebt exklusives Archivmaterial mit einem persönlichen, zeitgenössischen Blick.

„Ein poetisches Erlebnis.“ – w-film

Karten reservieren

Abendkasse: 8-10 €
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: altes kino Ebersberg

Mittwoch, 01.06.2022

DIE KUNST DER STILLE

Marcel Marceaus Geheimnis: Der erste Kino-Dokumentarfilm über den weltbekannten Pantomimen

Die aktuellen Corona-Regeln in unserem Haus finden Sie hier.

Regie: Maurizius Staerkle Drux / Schweiz, Deutschland 2021 / 82 Min.

Nur mit Gesten und Mimik hat er die Menschen rund um den Globus berührt und begeistert. Doch der tragische Hintergrund seiner Pantomimennummern ist lange verborgen geblieben. Marcel Marceau musste als Jugendlicher miterleben, wie sein jüdischer Vater von den Nazis verschleppt und getötet wurde. Er selbst schloss sich der Resistance an und schmuggelte jüdische Kinder heimlich über die Grenze. Marceau nutzte die Stille, um zu überleben. Daraus schuf er eine einzigartige Kunstform, die seine Familie und Weggefährten bis heute weiterführen.

In seinem Dokumentarfilm spürt Regisseur Maurizius Staerkle Drux dem Vermächtnis dieses Jahrhundertkünstlers nach und verwebt exklusives Archivmaterial mit einem persönlichen, zeitgenössischen Blick.

„Ein poetisches Erlebnis.“ – w-film

Karten reservieren