Mittwoch, 10.03.2021

Der getrennte Weg

Livestream-Dokumentation und Filmgespräch mit Autor Valentin Winhart und seinem Vater, dem Jazzmusiker Franz Dannerbauer

In unserem Leben treffen wir Entscheidungen. Franz Dannerbauer, der Vater von Filmautor Valentin Winhart, hat sich vor 40 Jahren entschieden, Jazzmusiker zu sein und einen Weg ins Ungewisse einzuschlagen. Es war die Entscheidung für die Musik und gegen das geregelte Leben eines Speditionskaufmanns. Valentin Winhart entschied sich 40 Jahre später, einen Film darüber zu drehen und sich nochmal intensiv mit dem Leben seines Vaters zu befassen – und das ist vor allem die Musik.

 

Valentin Winhart drehte den 90-minütigen Dokumentarfilm “Der getrennte Weg” über seinen an Parkinson erkrankten Vater, den Jazzkomponisten und -bassisten Franz Dannerbauer. Dabei blickt man auf ein teils hartes Leben ohne Kompromisse zurück und sieht den kreativen Vater mit den Augen seines jungen kreativen Sohnes.

 

Beide werden nach der Vorführung für ein Filmgespräch unter Moderation von Barbara Lux zur Verfügung stehen, an dem sich die Zuschauer per Chat beteiligen können.

 

Das Mittwochskino wird auf https://live.alteskino.de gezeigt. Beginn ist um 20.30 Uhr. Die Plattform geht ab 20.15 Uhr online.

Abendkasse: 1-7 €
Einlass: 20:15 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Ort: altes kino Ebersberg

Mittwoch, 10.03.2021

Der getrennte Weg

Livestream-Dokumentation und Filmgespräch mit Autor Valentin Winhart und seinem Vater, dem Jazzmusiker Franz Dannerbauer

In unserem Leben treffen wir Entscheidungen. Franz Dannerbauer, der Vater von Filmautor Valentin Winhart, hat sich vor 40 Jahren entschieden, Jazzmusiker zu sein und einen Weg ins Ungewisse einzuschlagen. Es war die Entscheidung für die Musik und gegen das geregelte Leben eines Speditionskaufmanns. Valentin Winhart entschied sich 40 Jahre später, einen Film darüber zu drehen und sich nochmal intensiv mit dem Leben seines Vaters zu befassen – und das ist vor allem die Musik.

 

Valentin Winhart drehte den 90-minütigen Dokumentarfilm “Der getrennte Weg” über seinen an Parkinson erkrankten Vater, den Jazzkomponisten und -bassisten Franz Dannerbauer. Dabei blickt man auf ein teils hartes Leben ohne Kompromisse zurück und sieht den kreativen Vater mit den Augen seines jungen kreativen Sohnes.

 

Beide werden nach der Vorführung für ein Filmgespräch unter Moderation von Barbara Lux zur Verfügung stehen, an dem sich die Zuschauer per Chat beteiligen können.

 

Das Mittwochskino wird auf https://live.alteskino.de gezeigt. Beginn ist um 20.30 Uhr. Die Plattform geht ab 20.15 Uhr online.