Donnerstag, 17.06.2021

BR live im alten speicher

Willy Astor: Jäger des verlorenen Satzes – Das Programm für Wortgeschrittene

Schon öfter hat der Bayerische Rundfunk Auftritte von Stars wie Martina Schwarzmann, Max Uthoff, Hannes Ringlstetter und Lisa Eckhart im alten kino und im alten speicher aufgezeichnet und hinterher im Dritten Programm ausgestrahlt. Nun ist der Ü-Wagen wieder drei Tage lang zu Gast in der Kreisstadt. Mitgeschnitten werden dieses Mal im alten speicher für eine spätere Ausstrahlung im BR: Werner Schmidbauer mit seinem Solo-Konzert “Ganz bei mir” (15. Juni), Wolfgang Krebs mit seinem Programm “Geh zu, bleib da!” (16. Juni) und Willy Astor mit dem “Jäger des verlorenen Satzes – Das Programm für Wortgeschrittene” (17. Juni).

 

Willy Astor ist eine absolute Ausnahmeerscheinung, in jeder Hinsicht. Keiner versteht sich so auf Tüfteleien an Wort, Satz und (Un-)Sinn wie der gelernte Maschinenbautechniker, der im Hasenbergl aufgewachsen ist. Seine kabarettistischen Anfänge gehen auf das Musikalische Unterholz und die Liederbühne Robinson zurück, schnell machte er sich dann einen Namen mit Antenne Bayern, den „Feuchtgrubers“, „Willys Wortstudio“ und der FC-Bayern-Hymne „Stern des Südens“. Nach Ebersberg bringt Deutschlands berühmtester Verb-Brecher, Silbenfischer und Vers-Sager eine Wortsgaudi und seine Gitarre mit: Willy Astor begibt sich auf die Suche nach Subjekt, Objekt und Glutamat – ein Programm in Reimkultur. Wie immer kommt der Humor direkt vom Erzeuger, ein echter Astor also, was sonst!

 

Maskenpflicht am Platz!

 

Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie zu, dass Bilder von Ihnen vergütungsfrei ausgestrahlt, verbreitet und in Medien genutzt und auch auf individuellen Abruf in Internetangeboten sowie in Kommunikationsplattformen öffentlich zugänglich und wahrnehmbar gemacht werden können. Das Mitschneiden und Filmen der Veranstaltung ist grundsätzlich verboten. Bei Zuwiderhandlung Verweisung aus dem Saal. Keine Haftung für Sach- und Körperschäden. In keinem Fall Rückerstattung des Kaufpreises. Aufgrund der Fernsehaufzeichnung kann es auf einigen Plätzen zu Sichtbehinderung wegen der Kameras kommen.

Vorverkauf: 28 €
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:45 Uhr
Ort: alter speicher Ebersberg

Donnerstag, 17.06.2021

BR live im alten speicher

Willy Astor: Jäger des verlorenen Satzes – Das Programm für Wortgeschrittene

Schon öfter hat der Bayerische Rundfunk Auftritte von Stars wie Martina Schwarzmann, Max Uthoff, Hannes Ringlstetter und Lisa Eckhart im alten kino und im alten speicher aufgezeichnet und hinterher im Dritten Programm ausgestrahlt. Nun ist der Ü-Wagen wieder drei Tage lang zu Gast in der Kreisstadt. Mitgeschnitten werden dieses Mal im alten speicher für eine spätere Ausstrahlung im BR: Werner Schmidbauer mit seinem Solo-Konzert “Ganz bei mir” (15. Juni), Wolfgang Krebs mit seinem Programm “Geh zu, bleib da!” (16. Juni) und Willy Astor mit dem “Jäger des verlorenen Satzes – Das Programm für Wortgeschrittene” (17. Juni).

 

Willy Astor ist eine absolute Ausnahmeerscheinung, in jeder Hinsicht. Keiner versteht sich so auf Tüfteleien an Wort, Satz und (Un-)Sinn wie der gelernte Maschinenbautechniker, der im Hasenbergl aufgewachsen ist. Seine kabarettistischen Anfänge gehen auf das Musikalische Unterholz und die Liederbühne Robinson zurück, schnell machte er sich dann einen Namen mit Antenne Bayern, den „Feuchtgrubers“, „Willys Wortstudio“ und der FC-Bayern-Hymne „Stern des Südens“. Nach Ebersberg bringt Deutschlands berühmtester Verb-Brecher, Silbenfischer und Vers-Sager eine Wortsgaudi und seine Gitarre mit: Willy Astor begibt sich auf die Suche nach Subjekt, Objekt und Glutamat – ein Programm in Reimkultur. Wie immer kommt der Humor direkt vom Erzeuger, ein echter Astor also, was sonst!

 

Maskenpflicht am Platz!

 

Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie zu, dass Bilder von Ihnen vergütungsfrei ausgestrahlt, verbreitet und in Medien genutzt und auch auf individuellen Abruf in Internetangeboten sowie in Kommunikationsplattformen öffentlich zugänglich und wahrnehmbar gemacht werden können. Das Mitschneiden und Filmen der Veranstaltung ist grundsätzlich verboten. Bei Zuwiderhandlung Verweisung aus dem Saal. Keine Haftung für Sach- und Körperschäden. In keinem Fall Rückerstattung des Kaufpreises. Aufgrund der Fernsehaufzeichnung kann es auf einigen Plätzen zu Sichtbehinderung wegen der Kameras kommen.