Freitag, 19.11.2021

Arnulf Rating

Zirkus Berlin

Arnulf Rating wollte eigentlich nur die Zeitungen zum Altpapier bringen. Aber dann bleibt er doch an einer dummen Schlagzeile hängen. Was kommt nach Corona? War da was? Was war da?

 

Das Karussell dreht sich. Schnell. Schneller. Zirkus. Berlin ist das Zentrum.

 

Arnulf Rating nimmt uns mit auf den Parforceritt durch die Manege. Mit Tempo und hohem Unterhaltungswert brilliert hier eine der dienstältesten scharfen Zungen des Landes. Unterhaltung mit Haltung.

 

Arnulf Rating erhielt die wichtigsten deutschen Kabarettpreise und ist regelmäßig Gast in den Kabarettsendungen des Fernsehens. Normalerweise steht er im Anzug mit Aktenkoffer auf der Bühne, entnimmt dem Koffer einen Stapel Zeitungen und kommentiert anhand der Schlagzeilen das aktuelle Zeitgeschehen.

 

“In einem einzigen Satz von Rating können oft mehr kluge, scharfsichtige Pointen stecken als in einem ganzen Programm mancher seiner Kabarett-Kollegen.” – Süddeutsche Zeitung

(ab 7.09.2021)
Vorverkauf: 21-25 €
Abendkasse: 22-26 €
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Ort: altes kino Ebersberg

Freitag, 19.11.2021

Arnulf Rating

Zirkus Berlin

Arnulf Rating wollte eigentlich nur die Zeitungen zum Altpapier bringen. Aber dann bleibt er doch an einer dummen Schlagzeile hängen. Was kommt nach Corona? War da was? Was war da?

 

Das Karussell dreht sich. Schnell. Schneller. Zirkus. Berlin ist das Zentrum.

 

Arnulf Rating nimmt uns mit auf den Parforceritt durch die Manege. Mit Tempo und hohem Unterhaltungswert brilliert hier eine der dienstältesten scharfen Zungen des Landes. Unterhaltung mit Haltung.

 

Arnulf Rating erhielt die wichtigsten deutschen Kabarettpreise und ist regelmäßig Gast in den Kabarettsendungen des Fernsehens. Normalerweise steht er im Anzug mit Aktenkoffer auf der Bühne, entnimmt dem Koffer einen Stapel Zeitungen und kommentiert anhand der Schlagzeilen das aktuelle Zeitgeschehen.

 

“In einem einzigen Satz von Rating können oft mehr kluge, scharfsichtige Pointen stecken als in einem ganzen Programm mancher seiner Kabarett-Kollegen.” – Süddeutsche Zeitung