Vorverkauf beginnt

Ab Montag, 5. November, 10 Uhr, sind Tickets erhältlich für die Veranstaltungen im alten kino von Januar bis März. Den Auftakt im neuen Jahr machen am Freitag, 11. Januar, Wally und Ami Warning mit „Groove & Soul“. „Life & unplugged“ spielen die „bananafishbones“ am Donnerstag, 24. Januar. Der Glonner Bergfilmer Werner Bertolan zeigt in einem „Kino spezial“ am Freitag, 1. Februar, zwei Produktionen: „Jenseits des Lichts – Die Geschichte des blinden Extrembergsteigers Andy Holzer“ und „Bluad is dicka ois Wassa – 100 Jahre Huberbuam“. Einen „Flaschmob“ präsentiert die A-cappella-Gruppe „GlasBlasSingQuintett“ am Samstag, 2. Februar. Bei Shootingstar Martin Frank am Donnerstag, 7. Februar, ist „Alles ein bisschen anders“. Senegalesischen Hip-Hop mit deutschen Texten singt die Ebersberger Gruppe „Black Dia bu Galsen“ am Freitag, 8. Februar. „Nur Mut!“, sagt die Zornedinger Kabarettistin Sarah Hakenberg am Samstag, 9. Februar. Für die „Fingerspitzenlösung“ plädiert Christine Eixenberger vom Schliersee am Freitag, 15. Februar. Der brillante britische Gitarrist Nick Woodland kommt am Samstag, 16. Februar, mit dem Motto: „Play it all night long“. Burghausen-Gründer Joe Viera gibt mit seiner Uni Big Band München am Freitag, 22. Februar, ein Jubiläumskonzert. Norddeutsches Spitzenkabarett bringt Jan-Peter Petersen nach Ebersberg: „Hamburger Jung: Leben zwischen Fisch und Kopf“. „Gleich knallt´s“, prophezeit das Duo „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“ am Freitag, 15. März. Einen „Nachschlag“ gibt der Ebersberger Han´s Klaffl am Samstag, 16. März. Den März nimmt sich der „Salon altes kino“ in seiner Monatsschau am Freitag und Samstag, 22. und 23. März, vor. „Früher war ich älter“, konstatiert Horst Evers am Donnerstag, 28. März. Und in einem Liederabend behaupten Stefan Leonhardsberger und Martin Schmid am Samstag, 30. März: „Der Billi Jean is ned mei Bua“.

 

Die Karten sind auf unserer Homepage erhältlich oder in der Vorverkaufsstelle im Foyer des alten speichers unter der Nummer 08092-2559205 erhältlich. Dort können Tickets auch persönlich abgeholt werden.