Samstag, 02.12.2017

Herbert & Schnipsi

Premiere des Best-of-Programms: Zeitreise mit Schlaglöchern

Bei „Herbert & Schnipsi“ kann sich der Zuschauer fühlen wie zu Besuch bei alten Freunden. Unter diesem Namen präsentierten Claudia Schlenger und Hanns Meilhamer 1982 das erste Mal ihre Figuren auf der Bühne, und noch immer streiten und versöhnen sich die beiden auf der Bühne wie vor Jahrzehnten. Das Komödianten-Ehepaar mit der treuen Fangemeinde sieht sich eher in der Nachfolge der Volkssänger aus der Zeit von Karl Valentin und Liesl Karlstatt denn als Kabarettisten.

 

Groß geworden ist das Duo in den 80er Jahren zeitgleich mit Künstlern wie Ottfried Fischer, Fredl Fesl und der Biermösl Blosn. Schon in seinem ersten gemeinsamen Jahr auf der Bühne bekam es auf Gerhard Polts Vorschlag den „Salzburger Stier“. Einem breiteren Publikum wurde das Paar dann durch seine regelmäßige Präsenz im Bayerischen Rundfunk bekannt. Im neuen Programm, das wieder in Ebersberg Premiere feiert, spielen die beiden ihre Lieblingsnummern aus knapp 35 Jahren Bühnenpräsenz.

 

„Pointenreich, originell und saukomisch“ Münchner Merkur

 

 

Unsere Küche hat ab 19.30 Uhr für Sie geöffnet!

(ab 1.5.2017, 10 Uhr)
Vorverkauf: 17-21 €
Abendkasse: 18-22 €
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Im alten kino

Samstag, 02.12.2017

Herbert & Schnipsi

Premiere des Best-of-Programms: Zeitreise mit Schlaglöchern

Bei „Herbert & Schnipsi“ kann sich der Zuschauer fühlen wie zu Besuch bei alten Freunden. Unter diesem Namen präsentierten Claudia Schlenger und Hanns Meilhamer 1982 das erste Mal ihre Figuren auf der Bühne, und noch immer streiten und versöhnen sich die beiden auf der Bühne wie vor Jahrzehnten. Das Komödianten-Ehepaar mit der treuen Fangemeinde sieht sich eher in der Nachfolge der Volkssänger aus der Zeit von Karl Valentin und Liesl Karlstatt denn als Kabarettisten.

 

Groß geworden ist das Duo in den 80er Jahren zeitgleich mit Künstlern wie Ottfried Fischer, Fredl Fesl und der Biermösl Blosn. Schon in seinem ersten gemeinsamen Jahr auf der Bühne bekam es auf Gerhard Polts Vorschlag den „Salzburger Stier“. Einem breiteren Publikum wurde das Paar dann durch seine regelmäßige Präsenz im Bayerischen Rundfunk bekannt. Im neuen Programm, das wieder in Ebersberg Premiere feiert, spielen die beiden ihre Lieblingsnummern aus knapp 35 Jahren Bühnenpräsenz.

 

„Pointenreich, originell und saukomisch“ Münchner Merkur

 

 

Unsere Küche hat ab 19.30 Uhr für Sie geöffnet!