Freitag, 22.11.2013

ass-dur

„1. satz – pesto“

Die beiden Musikstudenten Dominik Wagner und Benedikt Zeitner bieten Musik-Kabarett auf höchstem Niveau: Zu ihrem Repertoire gehören noch nie dagewesene Darbietungen, bei denen moderne und klassische Musik, Comedy und Zauberei miteinander verschmelzen. Nach nur zweijährigem Bestehen gewannen sie bereits zahlreiche Preise, darunter den europäischen Kleinkunstpreis, den Bielefelder Kabarettpreis, den Klagenfurter Kleinkunstpreis, den silbernen Rostocker Koggenzieher sowie den Publikumspreis beim Hamburger Comedy Pokal und beim „Stuttgarter Besen“.

 

Ihr abwechslungsreiches Programm reicht von vierhändiger Klavierakrobatik über groteske musikwissenschaftliche Fachvorträge bis hin zu mitreißender Popmusik. Erleben Sie mit klassischer Musik untermalte Illusionen, lachen Sie über einen nicht ganz wörtlich übersetzenden Dolmetscher und lauschen Sie dem musikalischen Untergang der Titanic.

 

Egal, wo das Duo auftritt: „Sie hinterlassen ein begeistertes Publikum, das zwischen Ehrfucht und Fassungslosigkeit schwelgt.“ (Haller Kreisblatt)

 

„Großartig.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

„Einfach richtig gut“ Süddeutsche Zeitung

(ab Montag, 2. September)
Vorverkauf: 20,80/17,50EUR
Abendkasse: 21/18 EUR
Beginn: 20:30 Uhr
Im alten kino

Freitag, 22.11.2013

ass-dur

„1. satz – pesto“

Die beiden Musikstudenten Dominik Wagner und Benedikt Zeitner bieten Musik-Kabarett auf höchstem Niveau: Zu ihrem Repertoire gehören noch nie dagewesene Darbietungen, bei denen moderne und klassische Musik, Comedy und Zauberei miteinander verschmelzen. Nach nur zweijährigem Bestehen gewannen sie bereits zahlreiche Preise, darunter den europäischen Kleinkunstpreis, den Bielefelder Kabarettpreis, den Klagenfurter Kleinkunstpreis, den silbernen Rostocker Koggenzieher sowie den Publikumspreis beim Hamburger Comedy Pokal und beim „Stuttgarter Besen“.

 

Ihr abwechslungsreiches Programm reicht von vierhändiger Klavierakrobatik über groteske musikwissenschaftliche Fachvorträge bis hin zu mitreißender Popmusik. Erleben Sie mit klassischer Musik untermalte Illusionen, lachen Sie über einen nicht ganz wörtlich übersetzenden Dolmetscher und lauschen Sie dem musikalischen Untergang der Titanic.

 

Egal, wo das Duo auftritt: „Sie hinterlassen ein begeistertes Publikum, das zwischen Ehrfucht und Fassungslosigkeit schwelgt.“ (Haller Kreisblatt)

 

„Großartig.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

„Einfach richtig gut“ Süddeutsche Zeitung