Das Mittwochskino beginnt immer um 20 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Reservierte Karten müssen bis 19:30 Uhr an der Abendkasse abgeholt werden.

 

Mittwoch, 18.10.2017

Miles ahead

„A brilliant performance worthy of an Oscar nomination“ - Chicago Sun-Times

USA 2015 / 100. Min. / R.: Don Cheadle

 

„If you want to tell a story, you gotta have attitude!“, wirft Miles Davis dem Rolling Stone-Reporter an den Kopf – und genau das scheint auch das Motto von Don Cheadles Musikerporträt „Miles Ahead“ zu sein: Attitude, mit Haltung nur unzureichend übersetzt, hatte Miles Davis, einer der bedeutendsten Jazz-Musiker der Geschichte, im Überfluss. Er war nicht nur ein legendärer Trompeter, sondern auch ein legendärer Frauenheld, Wüterich, Kokser und Egomane, kurz: eine schillernde, faszinierende Gestalt. Dieses Leben auf die Leinwand zu bringen, war seit Jahren ein Herzenswunsch des Schauspielers Cheadle („Hotel Ruanda“), der mit „Miles Ahead“ zugleich sein Regiedebüt gibt: Er inszenierte kein konventionelles Biopic, sondern ein flirrend-impressionistisches Porträt, das viel Jazz hat – und viel Haltung.

HIER gehts zur offiziellen „EBE – Jazz 17“ Homepage!

Karten reservieren

Mittwoch, 25.10.2017

DIE ANDERE SEITE DER HOFFNUNG

"Kaurismäki at the height of his powers" - The Guardian

R: Aki Kaurismäki Finnland 2017 / 98 Min.

 

Aki Kaurismäkis neuer Film erzählt von einem Flüchtling und einem frisch gebackenen Restaurantbetreiber in Helsinki, von Widrigkeiten und von ungeahnter Solidarität. Ein in jedem Detail perfekt inszeniertes, so witziges wie zu Herzen gehendes Werk.

 

Ein Film „mit Mut, Zuversicht und viel Humor“ – ZDF

 

Karten reservieren

Mittwoch, 01.11.2017

MAIKÄFER, FLIEG !

"Wunderbare Verfilmung von Nöstlingers berührendem Jugendroman" - Die Presse

R: Mirjam Unger/  Österreich 2016 / 109 Min. / FSK 12

 

Wien 1945: Das Ende des Zweiten Weltkrieges, gesehen mit Kinderaugen.  „Maikäfer, flieg!“ ist ein unterhaltsamer und zugleich ernsthafter Familienfilm, der von Flucht und großer Not, aber auch von Freundschaft und Menschlichkeit in einer unmenschlichen Zeit erzählt.

 

Karten reservieren

Mittwoch, 08.11.2017

FAHR MA OBI AM WASSER

„Eine faszinierende Reise zurück in ein versunkenes Bayern.“ BR

R: Walter Steffen / Deutschland 2017 / 90 Min.

 

Dokumentation, die mit der Flößerei auf der Isar ein Jahrhunderte altes Handwerk porträtiert und das bayerische Oberland aus einer ganz neuen Perspektive zeigt.

 

Karten reservieren

Mittwoch, 15.11.2017

DER HIMMEL WIRD WARTEN

"Ein unentbehrlicher Film, der daran erinnert, wie wichtig Kino ist" - Le Parisien

R: Marie-Castille Mention-Schaar / Frankreich  2016 / 105 Min.

 

Von jungen Männern, die sich vom IS in Europa anwerben lassen, hört man immer wieder. Die Rekrutierung beschränkt sich aber nicht nur auf Männer, sondern auch junge Frauen werden angeworben. Der Film erzählt vom Hergang und den Folgen dieser Rekrutierung aus verschiedenen Perspektiven.

 

Karten reservieren

Mittwoch, 22.11.2017

Paula

Mein Leben soll ein Fest sein

R: Christian Schwochow / D, F 2016 / 123 Min.

 

Wenn man an den Expressionismus denkt, fallen einem zuerst die Bilder von berühmten Künstlern wie Edvard Munch oder Kandinsky ein. Dabei haben Frauen diese Stilrichtung entscheidend mitgeprägt.

 

Biopic über die Malerin Paula Modersohn-Becker

 

Karten reservieren

Mittwoch, 29.11.2017

Ü100

"Das Leben ist ja wie ein Kartenspiel, man weiß nie, was für ein Blatt man kriegt . . ." - Hauptprotagonistin Hella im SPIEGEL

R: Dagmar Wagner / Deutschland 2017 / 85 Min.

 

In dem Dokumentarfilm erzählen acht über Hundertjährige von ihrer Lebenswirklichkeit. Drei von ihnen leben noch fast selbständig zu Hause, fünf von ihnen in einem Seniorenheim.

 

Karten reservieren

Mittwoch, 06.12.2017

T2 Trainspotting

"'T2: Trainspotting' ist alles, was man sich vernünftigerweise erhofft hat: unheimlich, lustig und traurig - mit kühnen visuellen Highlights" - The Guardian

R: Danny Boyle / Großbritannien 2017 / 117 Min.  FSK 16

 

Fortsetzung des Drogen-Kultfilms „Trainspotting“ von Danny Boyle. Das Sequel basiert auf dem Irvine-Welsh-Roman „Porno“. Das Buch spielt zehn Jahre nach „Trainspotting“ und statt mit Drogen beschäftigt sich die Ex-Clique um Renton darin mit dem Pornogeschäft.

 

„Die Junkies der Herzen“ – Zeit Online

 

 

Karten reservieren

Mittwoch, 13.12.2017

Kurzfilmabend

Die besten Kurzfilme zum Jahresende

Lassen Sie sich überraschen!

 

 

 

Karten reservieren