die Idee

Betreiber des alten speichers ist der Verein „altes kino Ebersberg e. V.“. Der gemeinnützige Verein betreibt seit 1992 erfolgreich das alte kino in Ebersberg. Der Verein besteht aus 21 Personen, die Geschäfte führt Markus Bachmeier. Der Betrieb des alten kinos basiert auf einem Nutzungsvertrag zwischen dem Verein und der Stadt Ebersberg. Im Laufe seiner über 20-jährigen Geschichte hat sich das alte kino nicht nur als erste Adresse in Sachen Kultur im Landkreis Ebersberg etabliert, sondern auch einen deutschlandweiten Ruf als renommierte Kleinkunstbühne erworben.

 

Der alte speicher – ein Saal für die Bürger

Der alte speicher gehört den Ebersberger Bürgerinnen und Bürgern. Sie sind Publikum und Veranstalter gleichermaßen: Jeder kann den Saal für eigene Veranstaltungen nutzen. Der Verein „altes kino Ebersberg e. V.“ fungiert dabei als Dienstleister, der den Nutzern den Zugang zum alten speicher ermöglicht und die Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen schafft.

 

Das Herz eines neuen „Viertels“

Mit dem Bau des Einkaufszentrums E-EinZ sowie der Fußgängerzone zwischen Marienplatz und Bahnhof erhält Ebersberg ein attraktives Zentrum, zu dem auch der Klosterbauhof samt altem speicher gehört. Wir wollen helfen, dieses neue Zentrum mit Leben zu erfüllen. Der alte speicher als Treffpunkt der Bürgerinnen und Bürger, als Schnittstelle von Kultur und Wirtschaft, als Ort der Kommunikation, soll Ebersbergs neuem „Stadtviertel“ ein Gesicht verleihen, die Lebensqualität in der Kreisstadt erhöhen und die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Ebersberg zusätzlich fördern.